365 Tage Rückgaberecht aus beliebigen Gründen
Versand 5 € - Gratis ab 39 €
i
(0322) 110 011 58 - (werktags 9-17 uhr)
Alle Accessoires
Anzug Accessoires
Schmuck
Taschen & Geldbörsen
Ergebnisse für ""
Versand 5 € - Gratis ab 39 €
i
Trendhim
×
Sprache:
Alle Kategorien
Armbänder
Bartpflege
Einstecktücher
Fliegen
Geldbörsen
Gürtel
Halsketten
Handschuhe
Hemden
Hosenträger
Hüte
Krawatten
Krawattennadeln
Manschettenknöpfe
Ohrringe
Rasieren
Reversnadeln
Ringe
Schals
Sonnenbrillen
Taschen
Uhren
(0322) 110 011 58
Werktags 9-17 Uhr
Bleib scharf. Wir können helfen.

Mit rasiermesserscharfen Rabatten und exklusiven Angeboten jede Woche, sind unsere wöchentlichen Updates nicht wie die anderen Dinge, die Deinen Posteingang überfluten. Melde Dich an und erfahre als Erster alles über neue Kollektionen, unsere neuesten Style-Artikel und vieles mehr.

Oops! Wir brauchen Deine E-Mail-AdresseE-Mail ist ungültig
Danke

Wir versprechen, nur das gute Material zu schicken!

Beenden
Bei Trendhim Anmelden & Scharf Bleiben

Nassrasur - Dein Ultimativer Ratgeber

Kein Mann verdient Rasurbrand. Erziele die gründlichste Rasur ohne Irritationen mit diesem ausführlichen Ratgeber zum Thema Rasieren. Von empfohlenen Produkten bis hin zu Schritt-für-Schritt-Anleitungen ist alles dabei.

Zu lernen, wie man sich rasiert, ist etwas, mit dem wir alle nach der Pubertät zu tun haben. Zusammen mit Stimmbruch, sprießenden Brusthaaren und einem plötzlichen Interesse an der süßen Klassenkameradin, ist es ein Schritt in Richtung Männlichkeit, den Pfirsichflaum endlich loszuwerden.

Und es ist eine Falle!

Wir müssen uns fast jeden Tag rasieren und uns durch den Dschungel der richtigen Werkzeuge, Methoden oder Richtungen kämpfen. Mit oder gegen den Strich rasieren?

Vielleicht wäre es besser gewesen, den Flaum niemals abzurasieren... wir haben es trotzdem getan, weil es alle Männer tun.

Die gute Nachricht - es gibt einen richtigen Weg, sich zu rasieren. Die schlechte Nachricht - wenn Deine Stimme noch knackt oder Deine Brustbehaarung immer noch auf sich warten lässt... hierbei können wir Dir nicht helfen.

Du hast 1 Gesicht und Du hast es für immer. Es gut zu behandeln und korrekt zu rasieren ist der einfachste Weg, das Beste aus ihm herauszuholen. In diesem Sinne haben wir diesen ultimativen Ratgeber zum Thema Rasieren erstellt. Lies weiter für Tipps, Tricks und Insider-Geheimnisse von Profis und um zu lernen, wie man sich richtig rasiert.

Nassrasur versus Trockenrasur

Jeden Morgen haben wir es mit zwei der wichtigsten Entscheidungen des Tages zu tun: Reicht eine Tasse Kaffee und soll ich mich nass oder trocken rasieren?

Was ist Nassrasur?

Die Nassrasur wird unter Verwendung von Wasser und einer schäumenden Rasierseife oder Rassiercreme durchgeführt.

Nassrasur Vorteile:

  • Gründlichere Rasur
  • Peeling - Der Prozess eine Metallklinge über die Haut zu schaben, entfernt abgestorbene Hautzellen.
  • Langfristig preiswerter

Was ist Trockenrasur?

Die Trockenrasur wird ohne Wasser (offensichtlich) durchgeführt. Man verwendet einen elektrischen Rasierapparat, um die Haare zu entfernen.

Trockenrasur Vorteile:

  • Besser für empfindliche Haut, da sie keine Hautschicht entfernt.
  • Geringeres Risiko, dass Haare einwachsen, aber erhöhtes Risiko für Rötungen und Irritationen.

Obwohl trocken rasieren schneller und einfacher geht als nass rasieren, ist die Trockenrasur nicht unsere bevorzugte Methode.

Nenne uns altmodisch, aber das Ritual einer Nassrasur hat etwas, wofür es sich lohnt, morgens aufzustehen... genau wie für die erste Tasse Kaffee.

Rasierwerkzeuge - Die wichtigsten im Überblick

Du kannst lernen, wie man sich am gründlichsten und saubersten rasiert und Dich trotzdem schneiden und Rasurbrand bekommen ohne das richtige Equipment. Rasieren ist ein Geschicklichkeitsspiel, kombiniert mit den richtigen Werkzeugen und dem Know-how, sie richtig zu benutzen.

Rasiermesser

Wenn Du Rasiermesser hörst, denkst Du vielleicht an den charmanten James Bond in „Skyfall" oder den verrückten Sweeney Todd, der sein Halsabschneider-Rasiermesser auf den Straßen Londons schwingt?

Der Oldschool-Style und der Charme eines Rasiermessers sind kein Vergleich zur Gründlichkeit der Rasur. Ja, man durchläuft einen Lernprozess, aber danach ist es glatte Haut und ein Rasiermesser, das auf dem Badschrank so gut aussieht wie Dein Gesicht im Spiegel.

Vorteile Rasiermesser:

  • Umweltfreundlich – Ein Modell, das keine austauschbaren Rasierklingen benötigt, ist abfallfrei. Andere Modelle, die Einwegklingen brauchen, sehen im Vergleich zu den 2 Milliarden Einwegrasierern, die jedes Jahr in den USA weggeworfen werden, blass aus. Ganz zu schweigen vom Wegfall von Verpackungsmüll. Weniger Müll ist gleich ein besserer Planet. Und Du erhältst eine gründliche Rasur. Win-Win-Situation.
  • Gründliche Rasur – Rasiermesser ermöglichen eindeutig die beste Rasur auf der Welt. Es gibt einen Grund, warum professionelle Friseure und Agent 007 es zu ihrer Lieblingsrasiermethode gemacht haben.
  • Erschwinglich – Erschwinglichkeit ist vergleichbar mit Umweltfreundlichkeit. Es gibt eine Anfangsinvestition... aber das war's dann. Systemrasierer benötigen ständig neue Klingen und Elektrorasierer benötigen Batterien oder Ladegeräte.
  • Gesamterlebnis – Die glatte, saubere Rasur, die ein Rasiermesser ermöglicht, ist zum Teil auf die nötige Achtsamkeit beim Manövrieren der Klinge zurückzuführen. Dieser achtsame Prozess verwandelt eine alltägliche Morgenarbeit in ein angenehmes Ritual.

Worauf man beim Kauf eines Rasiermessers achten sollte:

  • „Rasierbereite Klinge„ – Achte immer darauf, dass der Klingenrand „rasierbereit" (manchmal auch „rasurbereit“) ist. Das heißt, dass die Klinge professionell gewetzt und geschliffen wurde und einsatzbereit ist.
  • Balance & Gewicht – Wähle ein Rasiermesser, das sich stabil in der Hand anfühlt. Die ideale Balance ist, wenn das Gewicht von Griff und Klinge gleich ist. Vorsicht ist Geboten bei zu leicht oder zu schwer. Kontrolle ist Dein Ziel.
  • Klingenbreite – Die Klingenbreite wird in Achtel-Zoll angegeben. Die gebräuchlichste Klingenbreite ist ⅝". Größere Rasiermesser bis ⅞". Breitere Klingen lassen sich schwerer um Nase und Lippen manövrieren. Eine gute Anfangsbreite ist ⅝".
  • Stahlart – Die meisten Rasiermesserklingen sind entweder aus Edelstahl oder Kohlenstoffstahl gefertigt.
    • Edelstahlklingen sind unsere bevorzugte Wahl, weil sie weniger anfällig für Rost sind und länger scharf bleiben.
    • Klingen aus Kohlenstoffstahl enthalten kein Chrom, Nickel und Molybdän und rosten leicht. Sie sind preiswerter als Edelstahl und benötigen weniger Zeit zum Wetzen und Abziehen. Mit Kohlenstoffstahl kann man auch eine feinere und schärfere Klinge schleifen.
  • Klingenköpfe – Es gibt folgende Klingenköpfe: Gradkopf, Rundkopf, Französischer Kopf, Spanischer Kopf, Barbers Notch (Kopf mit Aussparung), Spike Point (Schräger Kopf). Wir gehen auf Rund- und Gradköpfe ein, weil sie die gängigsten sind.
  • Der Rundkopf ist unser Favorit und eine sichere Empfehlung für Anfänger. Das Ende der Klinge schließt oben und unten rund ab, ohne scharfe Ecken. Dies macht ihn sicherer als den Gradkopf, wenn man schnelle Richtungsänderungen vornimmt oder den Winkel der Rasur verändert.
  • Der Gradkopf endet rechtwinkelig an Schneide und Rücken und ist hervorragend geeignet für das Formen von Bärten und Koteletten. Die Verwendung eines dieser Bad Boys erfordert ein hohes Maß an Präzision und Aufmerksamkeit - Genieße sie mit Vorsicht und Übung.
  • Austauschbare Rasierklingen – Es gibt auch viele Rasiermesser mit austauschbaren Rasierklingen, auch bekannt als Wechselklingenmesser. Sie ersparen einem das Schärfen und Wetzen. Wenn die Klinge stumpf wird, ersetzt man sie einfach durch eine neue.

Benötigtes extra Rasierzubehör für das Rasiermesser:

  • Streichriemen & SchleifsteinDer Streichriemen und der Schleifstein sind ein Muss, wenn man sich mit einem Rasiermesser rasieren will.
    • Der Streichriemen ist ein Gürtel aus Rindsleder, mit dem die Schneide des Rasiermessers neu geformt wird - die Rückseite ist aus Leinen oder Canvas.
    • Beim Schleifprozess mit einem Schleifstein (Wasserstein) wird ein Teil des Metalls von der Klinge entfernt.
      Eine gute Klinge schleift man etwa einmal pro Jahr, während das Abledern oder Abziehen vor und nach der Rasur und eventuell während des Prozesses erfolgen muss, wenn man einen dicken, groben Bart hat.
  • Streichriemenpaste – Um das Abledern zu erleichtern, kann man ein Lederpflegemittel oder Streichriemenpaste verwenden. Es ist nicht obligatorisch und viele professionelle Barber ziehen es vor, ohne abzuledern.

Rasierhobel

Rasierhobel oder Sicherheitsrasierer sind nach dem Schutz benannt, der die Haut vor der Klinge schützt und werden in ein- und zweischneidiger Ausführung angeboten.

Durch den Wegfall von Schleif- und Schärfarbeiten und die Verwendung von austauschbaren Rasierklingen sparen Männer jeden Morgen Tausende von Stunden.

Ausgesuchte Produkte: Silberner Z Rasierer

Vorteile Rasierhobel:

  • Erschwinglich – Die Anfangsinvestition liegt zweifellos über der eines Einwegartikels aus dem Supermarkt, aber das ist der einzige hohe Preis, weil Ersatzklingen wesentlich billiger sind als Scherköpfe für Systemrasierer.
    Wenn eine Seite der zweischneidigen Klinge stumpf wird, dreht man sie einfach um und verwendet die andere Seite. Das kann man mit einem Systemrasierer nicht machen.
  • Gut für empfindliche Haut – Die TV-Werbung lässt uns glauben, dass ein Rasierer mit Mehrfachklingen eine gründlichere, glattere Rasur bietet. Das ist nicht nur unwahr, sondern auch eine Ursache für gerötete, gereizte Haut und Rasurbrand. Wie können mehrere Metallteile, die an der Wange schaben, gut für einen sein?
    • Rasierhobel brauchen nur eine Rasierklinge, die weniger Druck benötigt als ein Systemrasierer. Weniger Druck bedeutet weniger Stress für Deine Haut.
  • Ästhetisch ansprechend – Ok, das ist subjektiv, aber wir finden, dass ein Rasierhobel, der an einem Edelstahlständer hängt ein Upgrade ist, das jedes Badezimmer braucht.

Worauf man beim Kauf eines Rasierhobels achten sollte:

  • Einschneidige oder zweischneidige Rasierklingen – Die meisten Rasierhobel sind für den Einsatz von zweischneidigen Rasierklingen ausgelegt, da die einschneidigen Rasierklingen als zu aggressiv gelten. Mit Rasierhobeln für zweischneidige Rasierklingen sparst Du Geld, weil beide Seiten der Klinge benutzt werden können.
  • Griff – Du willst, dass der Griff gut in der Hand liegt und ein gutes Gewicht und Gleichgewicht hat. Ein schwererer Griff bietet mehr Kontrolle.
  • Scherkopf – Der Scherkopf wird durch den Sicherheitsbügel (den Kamm) definiert. Er ist in offener und geschlossener Kammvariante erhältlich.
    • Offene Kämme sind aggressiver, weil die Klinge näher an die Haut kommt. Geschlossene Kämme sind in der Regel einfacher zu handhaben und bieten mehr Schutz vor Schnittverletzungen.
    • Der Scherkopf eines Rasierhobels besteht aus 1, 2 oder 3 Teilen. Die Anzahl der Teile hat wenig mit der Rasurqualität zu tun. Der einteilige heißt Butterfly Rasierhobel mit offenem Kamm und lässt sich am einfachsten mit neuen Rasierklingen bestücken.
  • Gerader Hobel oder Torsionshobel – Bei einem normalen Doppelklingen Rasierhobel mit geradem Befestigungsverschluss wird die Klinge rechtwinklig zum Griff fixiert. Beim Torsionshobel wird die Klinge etwas schräg gespannt, was zu einer besseren Schnittleistung und direkt beim ersten Durchgang zu einer saubereren Rasur führt. Torsionshobel sind aggressiver, aber eine gute Option für empfindliche Haut, weil sie nicht mehrfach über das Gesicht gezogen werden müssen.

Systemrasierer

Öffne ein beliebiges Männermagazin und man sieht eine Werbeanzeige für einen Systemrasierer, auch Patronenrasierer genannt. Der Hype dreht sich hauptsächlich um Mehrfachklingen für eine glatte Rasur und einen Gleitstreifen. Diese Art von Rasierer wurde entwickelt, um die Rasur zu erleichtern - er wurde nicht geschaffen, um die Rasur zu einem besseren Erlebnis zu machen.

Der Hauptvorteil von Systemrasierern ist, dass sie schnell und relativ sicher sind - es ist schwierig, mit ihnen einen extremen Schaden anzurichten (im Gegensatz zu einem Rasiermesser). Sie sind in unseren Köpfen als die Einstiegsmethode der Gesichtspflege eingebrannt. Danke, liebes Fernsehen.

Die Liste der Gründe, warum man nicht in einen Systemrasierer investieren sollte, ist lang. Auch wenn die Erstausstattung (der Griff) preiswert ist, die Rasierklingen sind es nicht. Man muss ungefähr nach jeder 6. Rasur Nachschub kaufen... je nachdem, wie viel abgestorbene Haut, Haare und Rasierschaum die Klingen verstopft.

Mehrfachklingen zu verwenden ist nicht besser. Eine gute Klinge ist alles, was man braucht, und sie ist sanfter zur Haut.

Wenn Du noch nicht bereit bist, auf den Komfort zu verzichten, stelle wenigstens sicher, dass Du einen guten Systemrasierer verwendest.

Rasierhobel versus Systemrasierer

Unser Urteil in der Debatte über den besten Rasierer lautet wie folgt: Die Wahl des Rasierer-Typs hängt von Deiner persönlichen Präferenz ab. Vielleicht ist es nicht die Antwort, die Du wolltest, aber es ist die Antwort, hinter der wir stehen.

Wenn Du Wert auf ein gepflegtes Äußeres legst und Zeit hast, Dich dem täglichen Rasierritual zu widmen - dann ist ein Rasierhobel das Richtige für Dich.

Wenn Du Dich schnell rasieren und viel Geld für Ersatzklingen ausgeben willst - dann ist ein Systemrasierer die richtige Wahl. Stelle einfach sicher, dass es Deine Wahl ist und Du nicht Opfer einer großartigen Marketingkampagne geworden bist.

Rasierhobel bieten ein gründliches Ergebnis direkt beim ersten Durchgang, während Systemrasierer mehrere benötigen, um das gleiche Maß an Gründlichkeit zu erreichen. Mehr Arbeitsgänge führen zu mehr Reizungen, Rötungen und Rasurbrand.

Rasierpinsel

Ein Rasierpinsel ist eine kleine Handbürste, mit der man vor der Rasur Rasierseife oder Rasiercreme auf das Gesicht aufträgt. Das Design beinhaltet einen Griff, typischerweise aus Metall, Holz, Horn oder Kunststoff sowie Natur- oder Kunststoffborsten.

Rasierpinsel sind ein Mammut-Thema und umfassen mehr Nuancen, als wir in diesem Ratgeber geschrieben haben. Einen großartigen, reichhaltigen Schaum herzustellen, ist für eine gründliche Rasur von größter Bedeutung.

Klicke hier und erfahre mehr über Rasierpinsel und warum Dachshaar das Beste ist, was man kaufen kann.

Ausgesuchte Produkte: Feiner Gentleman Rasierpinsel

Rasiercremes & Rasierseifen

Der richtige Rasierpinsel und der perfekte Rasierer bringen Dich zu diesem Punkt. Du benötigst das richtige Schmiermittel, damit die Klinge über Dein Gesicht gleitet, ohne wertvolle Haut abzutragen und abzureißen. Außerdem spendet eine hochwertige Rasiercreme oder Rasierseife der Haut Feuchtigkeit, was zu einem besseren Gefühl nach der Rasur führt.

Rasiercremes sind am benutzerfreundlichsten und nehmen weniger Zeit in Anspruch für die Herstellung von warmem Schaum. Rasierseifen sind in harter Form erhältlich - wie eine normale Badeseife - und benötigen für die Schaumherstellung mehr Wasser und Pinselarbeit.

Die wichtigsten Faktoren, die beim Kauf von Rasiercreme oder Rasierseife zu beachten sind, lauten: "Schutzbarriere" und "Gleitfähigkeit", die der Endschaum bietet. Diese beiden Eigenschaften beziehen sich auf den Schutz zwischen der Klinge und der Haut.

Auch der Duft ist wichtig. Verwöhne Dich mit Sandelholz oder dem Wachmacher Menthol – es gibt keinen Grund, jemals wieder Rasiercreme aus Druckbehältern riechen zu müssen.

Rasierschalen & Rasierbecher

Der Hauptzweck einer Rasierschale oder eines Rasierbechers ist, in ihnen einen cremigen Schaum zu schlagen und ihn warm zu halten. Die tatsächliche Schaumkonsistenz hängt mehr vom Rasierpinsel und der Rasiercreme als von der Schale ab.

Viele Rasierseifen werden mit ihrer eigenen Schale verkauft. Sie ist meist genauso groß wie das Seifenstück und endet mit einer Schweinerei im Badezimmer. Investiere in eine tiefere Rasierschale, die ausschließlich für die Herstellung von Schaum entwickelt wurde. So bist Du bestens gerüstet.

Pre-Shave Öl

Die Verwendung eines Produkts zur Vorbereitung von Bart und Haut vor dem Auftragen der Rasiercreme, ist ein Thema der persönlichen Präferenz. Wenn Du dicke Barthaare hast, kann eine Pre-Shave Behandlung von Vorteil sein. Es gibt viele tolle Produkte, aber wir empfehlen die Verwendung von Bio-Kokosöl.

Kokosöl ist unkompliziert zu erwerben. Es macht die Haut und Haare weicher und bereitet sie auf die Rasur vor. Und es ist viel preiswerter als Apothekenprodukte.

Anwendung: Eine kleine Menge in die Hände geben und schmelzen lassen, bevor man es auf die zu rasierende Stelle schmiert.

After Shave

After Shave riecht gut, aber das ist nicht der einzige Zweck. Es ist eine gute Option, wenn man Akne hat oder anfällig für Hautausschläge und Reizungen nach der Rasur ist.

After Shave wird verwendet, um Bakterien aus den Poren zu entfernen, die von der Rasierklinge oder der Rasiercreme stammen. Die meisten besitzen adstringierende Eigenschaften, das heißt, sie straffen das Gesicht und geben Dir das Gefühl, frisch und startklar zu sein.

Inhaltsstoffe, nach denen man Ausschau halten sollte:

  • Hamamelis
  • Aloe vera
  • Ätherisches Teebaumöl

Inhaltsstoffe, die es zu vermeiden gilt:

  • Alkohol – Alkohol trocknet die Haut aus und reizt die Haut.

Trage das Aftershave erst auf, nachdem Du die restliche Rasiercreme mit kaltem Wasser abgespült hast.

Kulturbeutel

Auch wenn er für eine gründliche Rasur nicht notwendig ist, ist es dennoch empfehlenswert, einen zu haben. Dein Necessaire oder Kulturbeutel muss geräumig genug sein, um Deine gesamte Ausrüstung zu verstauen und wasserdicht sein, falls die Dinge nicht genug Zeit zum Trocknen haben.

Die Wichtigkeit von Schaum

Um die beste Rasur zu erzielen, benötigt man dicken Schaum. Dadurch wird das Rasiermesser gepolstert und kann über die Haut gleiten, anstatt zu springen, zu ziehen oder zu reißen. Dies führt zu weniger Reizungen und einer saubereren Rasur.

Man kann den Schaum in einer Rasierschale, einem Rasierbecher, in der Hand oder sogar direkt auf dem Gesicht aufschäumen.

Wir empfehlen eine Rasierschale und die folgenden Methoden:

Rasierseife: Wie man Schaum in 7 Schritten herstellt

  1. Fülle die Rasierschale oder den Rasierbecher mit warmem Wasser.
  2. Weiche den Rasierpinsel 1-2 Minuten im Wasser ein, um die Borsten zu lockern.
  3. Drücke den Rasierpinsel feste zusammen (und ein paar Mal schwungvoll schleudern), um den größten Teil (nicht das ganze) des Wassers zu entfernen.
  4. Wasser aus der Schale oder dem Becher ausgießen.
  5. Gib ein paar Tropfen warmes Wasser auf die Rasierseife, um sie weicher zu machen. Nimm den Rasierpinsel und reibe ihn in kreisenden Bewegungen auf der Seife hin und her, um mit der Herstellung des Schaums zu beginnen.
  6. Füge bei Bedarf warmes Wasser hinzu.
  7. Beginne, den Rasierpinsel (mit der Seife) in der Schale herumzuwirbeln, um einen kräftigen Schaum zu schlagen - etwa 30 Sekunden.

Rasiercreme: Wie man Schaum in 7 Schritten herstellt

  1. Fülle die Rasierschale oder den Rasierbecher mit warmem Wasser.
  2. Weiche den Rasierpinsel 1-2 Minuten im Wasser ein, um die Borsten zu lockern.
  3. Nimm den Rasierpinsel heraus und drücke ihn vorsichtig aus. Drücke das Wasser nicht vollständig aus dem Pinsel.
  4. Gieß das Wasser aus und gib eine mandelgroße Menge Rasiercreme hinein.
  5. Schlage mit schnellen kreisenden Bewegungen die Rasiercreme auf. Dies kann ein paar Minuten dauern.
  6. Gib warme Wassertropfen hinzu, wenn der Schaum zu trocken ist.
  7. Du bist fertig, wenn sich Spitzen bilden und keine Luftblasen zu sehen sind.

Wie man ohne Rasierpinsel Schaum herstellt

  1. Benetze Dein Gesicht.
  2. Gib die Rasiercreme in die Hände.
  3. Reibe Deine Hände an Deinen Wangen.
  4. Genieße den mittelprächtigen Schaum... und plane, einen Rasierpinsel zu bestellen.

Schaumstadien

Idealer Schaum:

  • Keine Luftblasen
  • Einfaches Beladen des Rasierpinsels
  • Spitzen halten ihre Form
  • Leicht auf dem Gesicht zu verteilen
  • Bleibt an Ort und Stelle, ohne auszutrocknen oder flockig zu werden

Der ideale Schaum hat eine cremige, joghurtartige Konsistenz - was zu einer Klinge führt, die über das Gesicht gleitet.

Um eine ideale Schaumkonsistenz zu erreichen, beginne mit zu trockenem Schaum und füge langsam Wassertropfen mit dem Rasierpinsel hinzu.

Trockener Schaum:

  • Lässt sich nicht leicht auf dem Gesicht verteilen
  • Unangenehme Rasur
  • Die Klinge lässt sich nicht leicht reinigen, weil der Schaum zu klebrig ist.
  • Kann trocknen und vom Gesicht blättern

Trockener Schaum ist charakterisiert durch seine dicke, klebrige Konsistenz. Dies passiert, wenn der Rasierpinsel nicht genügend Wasser enthält.

Nasser Schaum:

  • Keine Spitzen
  • Große Luftblasen
  • Höheres Risiko für Schnittwunden und Kerben
  • Mehr Hautreizungen und Wundsein, weil der Schaum nicht stark genug ist, um Deine Haut zu polstern und zu schützen.

Diese Art von Schaum kommt bei den meisten Anfängern vor und lässt sich leicht vermeiden, wenn der Rasierpinsel noch ein paar Mal in der Schale herumgewirbelt wird.

Tipps, die man sich merken sollte für perfekten Rasierschaum:

Luftblasen im Schaum bedeuten, dass zu viel Wasser vorhanden ist - füge mehr Rasiercreme hinzu, um dies auszugleichen. Schlage weiter, bis Du die richtige Konsistenz erreicht hast. Die durchschnittliche Schlagdauer beträgt 1-2 Minuten... also gib nicht zu früh auf.

Wenn Dein Schaum zu dick ist, gib ein paar Tropfen warmes Wasser hinzu und rühre weiter, bis Du die richtige Konsistenz erreicht hast. Spitzen sind ein Zeichen dafür, dass der Schaum fertig ist.

Was ist der Strich & Warum ist er wichtig?

Der Strich ist die Richtung, in die Dein Bart wächst.

Führe Deine Hand entlang Deiner Stoppeln, um zu ermitteln, in welche Richtung Dein Bart wächst. Wenn es sich rau anfühlt, bist Du gegen den Strich.

Typisches Haarwachstum

Was auf einem T-Shirt oder einem Anti-Establishment Poster gut aussehen mag - „Geh gegen den Strich"! - ist vielleicht nicht der beste Rasiertipp.

Rasierst Du nach oben oder unten? Die meisten Männer rasieren sich irgendwann in ihrem Leben gegen den Strich und behaupten, dass sie eine glattere Rasur erzielen... wir sind 100% bei Dir. Das Finish ist glatt, hat aber auch ein erhöhtes Risiko für Hautreizungen und Schnitte.

Rasieren gegen den Strich schneidet die Haare von unten und bringt die Klinge in engen Kontakt mit der Haut. Sobald diese Haare geschnitten sind, wird das geschnittene Haar in die Hautpore eingefahren, was zu eingewachsenen Haaren führen kann.

Rasieren mit dem Strich bringt die Klinge zuerst in Kontakt mit den Haaren. Das Resultat ist, dass die scharfe Klinge weniger Kontakt mit Deiner Haut hat. Das ist immer positiv.

Die gleiche Glätte, die man durch das Rasieren gegen den Strich erhält, kann durch mehrere Arbeitsgänge entlang des Strichs erreicht werden. Ohne mehrere Durchgänge können Stoppeln zurückbleiben.

Es ist nicht gefährlich, sich gegen den Strich zu rasieren. Und mit der richtigen Pre-Shave und Post-Shave Routine wirst Du vielleicht nie die Irritationen erleben, die andere erfahren. Achte darauf, dass Du einen Rasierpinsel verwendest, der die Haut peelt und die Haare anhebt, während Du Schaum aufträgst... und benutze einen Rasierhobel anstelle eines Systemrasierers.

Wie man sich mit einem Rasierhobel rasiert

Lass Dich nicht von dem bedrohlichen Look eines Rasierhobels einschüchtern. Diese Fertigkeit zu meistern, bringt seriöse Bro-Punkte und die gründlichste Rasur aller Zeiten.

  • Duschen. Eine warme Dusche öffnet die Poren und macht den Bart weicher. Wenn Du nicht duschen kannst, wasch Dein Gesicht mit warmem Wasser, um die Haut vorzubereiten oder halte ein warmes Handtuch für ein paar Minuten gegen Gesicht und Hals. Vermeide heißes Wasser, da es die natürlichen Hautfette entfernt.
  • Rasierpinsel einweichen. Während Du duschst und Dein Gesicht vorbereitest, weiche Deinen Rasierpinsel (nur die Borsten) in warmem Wasser ein. Kein heißes Wasser verwenden. Es dehnt die Borsten aus und kann den Klebstoff, der den Knoten hält, schmelzen.
  • Verwende Pre-Shave Öl. Ein paar Tropfen eines Pre-Shave Öls machen die Haut gleitfähig und schützen sie vor der Rasur. Kokosöl ist eine preiswerte Option und verstopft die Klinge nicht.
    • Massiere es in Deine Barthaare und spüle Dein Gesicht schnell mit Wasser ab. Es soll nur ein Teil des Öls entfernt werden.
  • Schaum herstellen und auftragen. Perfekter Schaum hat die Konsistenz von Joghurt ohne Luftblasen. Trage ihn mit einem Rasierpinsel auf Gesicht und Hals auf. Bedecke den ganzen Bereich mit schnellen kreisförmigen Bewegungen, um die Haare aufzustellen - stell Dir vor, auf dem Schaum zu malen, ohne zu forcieren.
    • The Dashthis , unser beliebtester dänischer Barbershop, schlagen vor: „Widme dem Hals mehr Zeit. Am Hals wachsen die Haare sehr häufig ein. Sich ein paar Minuten für ein Peeling zu nehmen und diesen Bereich vorzubereiten, ist der Schlüssel zu einer guten Rasur. Wir verbringen in der Regel 2-3 Minuten am Hals. Die Zeit, die Du in die Vorbereitungsphase steckst, ist entscheidend für eine gründliche Rasur."
  • Rasieren! Verwende vor jedem Zug Deine freie Hand, um Deine Haut straff zu ziehen. Dadurch werden Falten und Linien ausgeglichen und mehr Haare freigelegt. Achte darauf, nicht zu fest zu ziehen (verursache keine Schmerzen). Übermäßiges Ziehen der Haut während der Rasur kann zu eingewachsenen Haaren führen.
    • Mach kurze Züge (jeweils ca. 50 mm) mit sehr wenig Druck. Du möchtest, dass das Gewicht des Rasierhobels durch das Haar schneidet. Zusätzlicher Druck kann Hautirritationen, Rasierpickel und Rasurbrand verursachen. Ziel ist ein Winkel von 30 Grad auf dem Gesicht. Ein Systemrasierer kann sich an die Kurven und die Form Deines Gesichts anpassen... ein Rasierhobel kann das nicht.
    • Rasiere im ersten Durchgang mit dem Strich (in Haarwuchsrichtung). Wenn die Klinge zerrt oder zieht, tausche sie gegen eine neue aus. Verwende immer eine scharfe Klinge. Im Durchschnitt liefert eine Qualitätsklinge 4-6 gründliche Rasuren.
    • Lass Dir Zeit und vermeide es, die Haut ohne Schaum zu rasieren. Wenn Du zu lange brauchst und der Schaum zu trocknen beginnt, trage mehr Schaum auf.
  • Spülen und wiederholen. Spüle die Klinge nach jeweils 5-6 kurzen Zügen mit warmem Wasser ab. Wasch Dein Gesicht nach dem ersten Durchgang. Fühlt es sich sauber und glatt an? Wenn ja... super! Wenn nicht, wiederhole die Schritte (einschließlich des Auftragens von Schaum) in einem weiteren Durchgang.
    • Du kannst im zweiten Durchgang quer zum Strich rasieren... dies hängt jedoch davon ab, wie wohl Du Dich mit der "Gegen den Strich" Rasiertechnik fühlst.
  • Ende. Wenn Du mit der Rasur zufrieden bist, wasch Dein Gesicht mit kaltem Wasser ab und tupfe es mit einem sauberen Handtuch trocken (nicht reiben). Da während der Rasur Hautfette entfernt werden, empfehlen wir ein feuchtigkeitsspendendes Aftershave oder eine Feuchtigkeitscreme, um Dein attraktives Gesicht zu schützen.
    • Vergiss nicht Deinen Rasierpinsel zu reinigen, Deine Rasierklinge abzuspülen und Deine Werkzeuge dort aufzubewahren, wo sie vor der nächsten Rasur trocknen können.
      Wenn die Klinge über einen längeren Zeitraum nicht benutzt wird, trage ein Klingenöl auf, bevor Du sie wegräumst. Dadurch wird verhindert, dass die Luftfeuchtigkeit die Klinge rosten lässt. Wenn Deine Klinge rostig wird, verwende sie nicht mehr. Ersetze sie.

Und jetzt noch... Der beste Weg, einen Rasierhobel zu halten

Wenn Du Deinen Rasierer nah am Scherkopf hältst (das Teil, das schneidet), kann dies zu viel Druck auf die Klinge ausüben und zu Schnitten oder Rasurbrand führen. Mit dem richtigen Winkel kann das Gewicht des Rasierers die Arbeit erledigen und sanft über das Gesicht gleiten.

Als Faustregel gilt: Halte Rasierhobel mit kurzen Griffen mit 3 Fingern und längere Griffe mit 4 Fingern. Kurzstielige Rasierhobel sollten tiefer am Griff gehalten werden.

Ziel ist, beim Rasieren so wenig Druck wie möglich auszuüben. Dies steht im krassen Gegensatz zu Systemrasierern. Denk daran, die Klinge schneiden zu lassen... nicht Deine brutale Kraft.

Du hast gefragt - Wir haben geantwortet

Wie wird man eingewachsene Haare los und wie kann man sie verhindern?

Laut einer Studie, die in der Zeitschrift International Journal of Cosmetic Science veröffentlicht wurde, gibt es einige Maßnahmen, die man zur Bekämpfung und Prävention eingewachsener Haare ergreifen kann.

  • Wasch Dein Gesicht vor der Rasur, um die Haare weicher zu machen und eingewachsene und tief liegende Haare zu lösen.
  • Verwende eine großzügige Menge Rasiercreme, um die zum Rasieren erforderliche Kraft zu verringern. Deine Haut ist am glücklichsten, wenn sie nicht gestresst wird und wenn der Rasierer über die Haut gleiten kann.
  • Rasiere regelmäßig mit leichten, kurzen Bewegungen. Die tägliche Rasur hat erwiesenermaßen einen positiven Effekt auf eingewachsene Haare.
  • Verwende immer ein feuchtigkeitsspendendes After Shave.

Wenn Du bereits eingewachsene Haare hast, kannst Du mit einem Peeling Abhilfe schaffen.

Andere Maßnahmen beinhalten das Auflegen eines warmen Handtuchs auf das Gesicht für 5-7 Minuten, um die Poren zu öffnen und das Haar zum Herauskommen zu ermutigen.


Wie verhindert man Rasurbrand und wie wird man ihn los?

Du kannst Rasurbrand verhindern, indem Du Deine Haut vor der Rasur richtig vorbereitest und saubere, scharfe Rasierklingen und reichhaltigen, feuchtigkeitsspendenden Schaum während der Rasur verwendest.

Wenn Du nach der Rasur gereizte Gesichtshaut und lästige Rasierpickel bekommst, die mit dem Rasurbrand (Rasierbrand) entstehen, trage eine dünne Schicht Kokosnussöl auf Deine Haut auf. Kokosöl hat entzündungshemmende und antiseptische Eigenschaften und wird oft zur Beruhigung gereizter Haut und sogar zur Behandlung von Hautreizungen verwendet, sogar Rasurbrand.


Ist es gut, sich jeden Tag zu rasieren?

Die tägliche Rasur muss nicht hautschädigend oder schmerzhaft sein. Wenn man sich richtig rasiert und die Haut regelmäßig mit Feuchtigkeit versorgt, kann der tägliche Rasiervorgang sogar zu etwas werden, worauf man sich freut.

Erinnere Dich an die Wichtigkeit von Pre-Shave Öl, einem hochwertigen Rasierpinsel, einer scharfen Klinge und einer Feuchtigkeitspflege nach der Rasur.


Wie oft sollte sich ein Mann rasieren?

Vorbei sind die ersten Tage des Rasierens, als noch jede zweite Woche ausreichte. Jetzt, wo Du ein erwachsener Mann bist, solltest Du Dich so oft rasieren, wie es Dir nötig erscheint. Schreibt Dein Job einen sauber rasierten Look vor? Wächst Deine Gesichtsbehaarung in Wolfman Geschwindigkeit?

Wenn Du Dich nicht täglich rasieren möchtest, finde die Balance zwischen kleinen Stoppeln und dem Punkt, an dem die fackelschwingenden Dorfbewohner anfangen, Deine Wohnung zu stürmen.


Werden die Barthaare durch Rasieren mehr? Kann ich meinen Bart schneller wachsen lassen?

Wahrscheinlich haben wir das alle irgendwann in unserem Leben gehört. Ein Kind in der Schule sagte: „Rasier Dich und Dein Bart wächst schneller." Und wir rannten alle nach Hause und baten unsere Väter, uns zu zeigen, wie man sich rasiert.

Die Wahrheit ist: Rasieren lässt Deine Haare nicht schneller oder dicker wachsen. Sie können sich grob anfühlen, wenn sie wachsen und sogar dunkler erscheinen, aber sie sind nicht dicker und das Rasieren wird auch nicht schneller zu einem Vollbart führen.


Ist es besser, sich am Waschbecken oder in der Dusche zu rasieren?

Wir empfehlen, sich nach einer warmen Dusche am Waschbecken zu rasieren. Warum? Der Spiegel. Außerdem ist es einfacher, die Werkzeuge auf dem Waschbecken zu platzieren.

Rasieren am Waschbecken:

  • Pro – Werkzeuge können zwischen den Anwendungen leicht gespült werden.
  • Kontra – Kann zeitaufwendig sein, wenn man sich täglich rasiert.
  • Kontra – Wenn man nicht richtig vorbereitet ist, steigt das Rasurbrand-Risiko.

Rasieren in der Dusche:

  • Pro – Der Dampf hält die Haut geschmeidig.
  • Kontra – Der Schaum wird leicht weggewaschen und kann mehr Produkt erfordern.
  • Kontra – Zu viel Wasser kann dazu führen, dass der Rasierer springt - besonders wenn der Schaum weggespült wird.
  • Kontra – Wo stellst Du all das Zeug hin?!

Wie wechsle ich von der Trockenrasur zur Nassrasur?

Der Wechsel von Trocken- auf Nassrasur ist eine große Sache und nicht ohne.

Es dauert etwa einen Monat, bis sich Deine Haut an eine neue Rasiermethode gewöhnt hat. Wenn Du einen Wechsel vornimmst, gib Deiner Haut ein wenig Zeit, sich an die neue Methode anzupassen, bevor Du das Handtuch wirfst und zurück zur alten Methode gehst.


Beim Rasieren geschnitten. Wie stoppt man die Blutung?

Du hast Dich beim Rasieren geschnitten. Herzlichen Glückwunsch, Du bist ein Mensch! Angenommen, es ist nur eine Kerbe und keine aufgeschnittene Halsschlagader, dann können die folgenden Techniken nützlich sein:

Toilettenpapier. Wir haben es alle gesehen - winzige Stücke Toilettenpapier, die auf dem Gesicht eines armen Kerls kleben, während er sich abmüht den Zug zu erreichen. Er hatte einen schlechten Morgen, aber wir können von ihm lernen.

Tupfe den Schnitt mit Toilettenpapier ab, um den Bereich zu trocknen und den größten Teil der Blutung zu stoppen. Wasch nach der Rasur Dein Gesicht, creme es mit Feuchtigkeitscreme ein und klebe dann ein kleines Stück Toilettenpapier auf den Schnitt.

Sobald es getrocknet ist (ca. 5 Minuten), kann das Papier entfernt und die Haut mit Wasser betupft werden, um das getrocknete Blut zu entfernen. Die Lektion, die wir von dem Kerl lernen können, ist: Rasiere Dich nicht, wenn Du weißt, dass Du spät dran bist! Nimm Dir Zeit, Dich vorzubereiten.

Eiswürfel. Halte einen Eiswürfel auf den Schnitt, um die Blutgefäße zu verengen und die Bildung eines Blutgerinnsels zu beschleunigen.

Lippenbalsam. Wenn Du sicher bist, dass es sich um eine saubere Tube Balsam handelt, schmiere ein wenig auf den Schnitt, um ihn abzudichten und ihn heilen zu lassen.

Alaunstift. Ein einfach handhabbarer Aluminiumsulfat Stift, auch Rasierstift oder Blutstillstift genannt, zieht das Hautgewebe zusammen, damit die Blutplättchen schneller die Wunde schließen können. Antibakterielle Eigenschaften sorgen dafür, dass der Schnitt sauber und infektionsfrei bleibt.


Neue Artikel

Going Somewhere? How to Pack for Business Travel

Learn how to pack light for your next business trip. Our business travellers break down what to bring and how to pack it...

So klappt´s beim ersten Mal: Tipps & Ideen für die Gravur

Dein Gravurgeschenke Ratgeber für IHN, damit es beim ersten Versuch gelingt.

Richtig kleiden für ein Vorstellungsgespräch: Ratgeber für Herren

Unser Komplettratgeber hilft Dir, einen gepflegten und stimmigen Look für jedes Bewerbungsgespräch zusammenzustellen.

Die 5 besten Bartpflege Tipps - Direkt vom Barbier

Wir erleichtern Dir mit 5 Bartpflege-Tipps Deine Bartpflege - Profiberatung ohne einen Besuch im Barbershop.

Wie man eine Schiebermütze richtig trägt

Nicht sicher, ob Dir eine Schiebermütze steht? Wir werden Dir zeigen, wie Du mehr tun kannst, als sie Dir nur auf den Ko...

Wie man eine Fliege richtig trägt

Wie man eine Fliege mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung immer schön bindet. Plus alles, was man wissen muss, um sie...

Wie man eine Krawatte bindet: 30 verschiedene Krawattenknoten

Lerne 30 verschiedene Wege, eine Krawatte mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen und Anweisungen zu binden - von klassische...

Styling-Tipps: Hochzeitsgast Outfit für Herren

Du bist Dir unsicher, was Du als Hochzeitsgast tragen sollst? Wir zeigen Dir, was in und out ist - von einer Smoking-Hoc...

Bräutigam Accessoires – Dein Ultimativer Ratgeber

Deine Hochzeit ist eine Chance, mehr Gedanken als sonst in Deine Accessoires zu stecken. Manschettenknöpfe, Fliegen, Kum...

Alle Artikel ansehen
Zurück
Passwort zurücksetzen

Hurra! Wir haben Dir soeben eine E-Mail zugesendet. Du kannst Dich schon bald mit Deinen Daten einloggen!

Oops! Wir brauchen Deine E-Mail-AdresseE-Mail ist ungültig