Alle Accessoires
Anzug Accessoires
Schmuck
Taschen & Geldbörsen
Versand 5 € - Gratis ab 39 €
i
Trendhim
×
Trendhim
Sprache:
Armbänder
Bartpflege
Brillen ohne Sehstärke
Einstecktücher
Fliegen
Geldbörsen
Gürtel
Halsketten
Handschuhe
Hosenträger
Hüte
Krawatten
Krawattennadeln
Manschettenknöpfe
Ohrringe
Rasieren
Reversnadeln
Ringe
Schals
Sonnenbrillen
Taschen
Uhren
(0203) 800 000 9767
Werktags 9-17 Uhr
Alle ansehen

Armbanduhr designen

Von der Idee bis zum Handgelenk: Erfahre, wie wir unseren nächsten Zeitmesser entwerfen.

Kapitel 1: Eine neue Geschichte beginnt

Für diese neue Kollektion haben wir beschlossen, dass wir das, was wir 'immer tun', aus dem Fenster werfen und uns auf etwas Gewagteres konzentrieren... innen und außen. Es ist keine Überraschung, dass wir etwas nervös sind, so viel Energie und Geld in dieses Projekt zu investieren - es wird den höchsten Handelswert aller Uhren haben, die wir jemals hergestellt haben. Aber... wer will schon stillstehen, wenn man vorwärts gehen kann?

Die endgültigen Materialien und das Uhrwerk sind noch nicht in Stein gemeißelt, aber wir rechnen mit einer Spanne von 350€. Wir haben uns von anderen kompromisslosen Uhrenmarken inspirieren lassen und beschlossen, diese neue Kollektion unter unserer Hausmarke Arkai zu platzieren. Das gibt uns die Freiheit, die gewagte, hochwertige und ehrgeizige Vision zu verwirklichen.

Kapitel 2: Erste Skizzen

Die ersten Skizzen sind fertig, und nach einer Tonne von Iterationen haben wir etwas, auf das wir uns freuen. Das Gehäuse wird aus massivem Edelstahl bestehen und ein Skelettzifferblatt enthalten. Was bringt ein mechanisches Uhrwerk, wenn wir es verstecken?

Wir möchten das Uhrwerk mit all seinen aufwendigen Details zur Geltung bringen und mit einer Rückseite aus Glas ausstatten, damit Du das Uhrwerk in Aktion erleben kannst. Wir sind gehypt von der Richtung, aber wir haben noch offene Fragen: Welches Uhrwerk Modell sollen wir verwenden? Welche Schließe? Wo genau soll das Logo auf dem durchsichtigen Zifferblatt sitzen? Wird Edelstahl die Uhr zu schwer machen?

Kapitel 3: Spezifikationen & Skizzen vervollständigen

Wir haben uns auf ein Gehäusedesign geeinigt und sind näher an einem Zifferblatt-Design und Zeigern, die zum Stil passen. Wie Du siehst, wird auf der Krone das Arkai A eingraviert sein. Das ist eines der kleinen Details, die nicht offensichtlich sind, aber dem Träger ein besonderes Extra bieten.

Das Gehäuse wird voraussichtlich aus mindestens 2 Teilen bestehen, weil der obere Teil Winkel und Facetten aufweist. Wird es die Kosten erhöhen? Wahrscheinlich. Lohnt sich das? Ganz sicher.

Wir haben auch erste Maße festgelegt, die sich ändern können, wenn wir das 3D-Modell sehen.

  • Zifferblatt Durchmesser: 32mm
  • Lünette Durchmesser: 42mm
  • Gehäusedicke: 12,5mm

Kapitel 4: Finale Feinarbeiten vor dem Muster

Jetzt kommt der spaßige Teil. Wir nehmen die Skizzen und Spezifikationen und transformieren sie in digitale Designs für den Hersteller. Das ist unsere Chance, die Farben und die feineren Details wie das Finish auf dem massiven Edelstahl zu testen - wir haben uns für die gebürstete Variante entschieden für einen gehobenen Look.

Apropos wichtige Details: Wir werden ein mechanisches Uhrwerk der Spitzenklasse vom Typ Miyota 8N24, hartes Saphirglas und langlebigen Chirurgenstahl verwenden.

  • Miyota 8N24 Skeleton Mechanisches Uhrwerk - das Herz der Uhr und der Schlüssel zu ihrer Präzision.
  • Saphirglas - für ein Höchstmaß an Kratzfestigkeit
  • Massives Gehäuse und Uhrenarmband aus 316L Edelstahl (mit massiven Endgliedern)
  • Wir haben auch beschlossen, diese mechanische Automatikuhr Mateo zu nennen.

Wie würde Deine Limited Edition aussehen?
Welche Art von Uhr in limitierter Auflage würdest Du herstellen? Kommentiere hier und teile es uns mit.

Sei der Erste in der Reihe

Melde Dich jetzt an*, vor der Markteinführung, und erfahre als Erster, wann die Mateo live geht. Und erhalte einen exklusiven Rabatt von 10%.

Kapitel 5: Technische Details & 3D-Drucke

In mancher Hinsicht ist die Herstellung einer Uhr einfacher, als man erwartet. In anderer Hinsicht scheint es eine unüberwindbare Aufgabe zu sein. Zum Beispiel das Gehäuse und das Zifferblatt. Wenn sie einmal an ihrem Platz sind, musst man ein Uhrwerk finden, das passt. Wenn nicht... müssen wieder Zifferblätter und Gehäuse gezeichnet werden. Wir versuchen, Hindernisse vorauszusehen, aber es ist wie bei der Whiskyherstellung... erst wenn alles zusammenpasst, weiß man, was man hat.

Ein Weg, unsere Kosten niedrig zu halten (und Deine!), ist der 3D-Druck des Gehäuses. Du wärst überrascht, wie sehr ein Millimeter den Gesamteindruck einer Uhr verändern kann. Die Verwendung von 3D-Rendering lässt uns die Dimensionen und Proportionen erkennen und mit Farbe und Material spielen.

Oben sieht man das 3D-Rendering des Uhrengehäuses. Was würde passieren, wenn wir die Lünette vergolden würden?

Kapitel 6: Der kleine Bruder

Nur zum Spaß wollten wir herausfinden, wie eine Quarzversion dieser Uhr aussehen würde. Sie wäre preiswerter und würde, wenn wir das Design unter Dach und Fach haben, immer noch die Premium-Optik ausstrahlen. Wir haben Zeit beim Skizzieren gespart, weil das Gehäuse nicht verändert wurde und wir mit dem Zifferblatt digital herumspielen konnten.

Wir entschieden uns für ein Mondphasen-Zifferblatt und ein Miyota 6P20 Uhrwerk wegen seiner schönen Tiefe und um Dir die volle Kontrolle über die Krone zu geben. Es war wichtig, das Profil sauber zu halten und die Ähnlichkeit zu seinem älteren Bruder Mateo zu wahren.

Du wirst feststellen, dass die kleinen Details nach wie vor vorhanden sind, z.B. das gravierte A, aber auch die langlebigen Materialien wie Saphirglas und Chirurgenstahl. Diese batteriebetriebene Edition haben wir Mace getauft.

Wenn Du eine Uhr entwerfen würdest, wie würdest Du sie nennen? Kommentiere hier und teile es uns mit.

Kapitel 7: Aktueller Status

Jetzt heißt es warten. Wir haben Muster beim Hersteller bestellt und warten auf die Ankunft von Mace und Mateo. Endlich alles in Natura zu sehen, ist aufregend... aber sehr schwer abzuwarten!

Wir planen, sie bis Ende August genehmigen zu lassen und an Deinem Handgelenk zu sehen.

Nicht verpassen – Spare 10%

Um auf dem Laufenden zu bleiben und als Erster in der Reihe zu stehen, wenn die Kollektionen auf den Markt kommen, melde Dich an* und werde Teil von Trendhim. Alle Mitglieder erhalten einen Rabatt von 10% und werden garantiert an die Spitze der Schlange gestellt, wenn die Uhren im Handel sind.

Was denkst Du?

Soweit zum Status dieser Reise. Hinterlasse uns ein Kommentar und lass uns über Design plaudern.

*Durch die Anmeldung mit Deiner E-Mail-Adresse akzeptierst Du unsere Datenschutzbestimmungen und entscheidest Dich für den Erhalt von E-Mail-Angeboten und News zu unseren Produkten. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Zurück
Passwort zurücksetzen

Hurra! Wir haben Dir soeben eine E-Mail zugesendet. Du kannst Dich schon bald mit Deinen Daten einloggen!

Oops! Wir brauchen Deine E-Mail-AdresseE-Mail ist ungültig