Sonnenbrillen | Kauf 2 und spar 20 %

Sonnenbrillen | Kauf 2 und spar 20 %

365 Tage Rückgaberecht - wir stellen keine Fragen nach dem warum!
Standard-Versand 5 € - Gratis ab 59 €-
Kontaktiere uns

5 TIPPS ZUR PFLEGE VON LEDER

Leder wird wie ein guter Wein, mit der Zeit nur dann besser, wenn man es richtig behandelt. Wie stellst du also sicher, dass dein Leder in erstklassigem Zustand bleibt? Hier findest du es heraus.

Reinige es, aber belasse es kühl

Zuerst geht es ans Putzen. Dein Lederprodukt ist ähnelt ein wenig deiner Haut; es braucht eine sanfte Berührung. Wische Schmutz und Dreck mit einem weichen, feuchten Tuch ab. Für eine gründlichere Reinigung entscheide dich für einen speziellen Lederreiniger – dein Leder wird es dir danken. Wenn Lederreiniger nicht in Frage kommt, verdünne milde Seife mit reichlich Wasser. Und denke daran: Wenig reicht!

Ausgesuchte Produkte: Lederfett

Bedingungen zur Rissbekämpfung

Leder kann ohne angemessene Pflege austrocknen und schneller reißen als deine Lippen im Winter. Ledertalg. Es ist wie eine Feuchtigkeitscreme für dein Leder. Es hält es geschmeidig und glatt. Trage alle paar Monate eine kleine Menge auf und beobachte wie dein Leder in Würde ältert.

Lagerung: Keine engen Räume

Vermeide es, deine Ledertasche hinten im Kleiderschrank zu verstauen oder deinen Gürtel zu einer Brezel zusammenzufalten. Leder muss atmen, also gebe ihm Platz und lagere es an einem kühlen, trockenen Ort. Für extra Benefits, stopfe die Taschen mit Zeitungspapier aus, damit sie ihre Form behalten.

Wasser ist kein Freund

Gefangen im regen? Keine Panik. Tupfe dein Leder vorsichtig mit einem weichen Tuch trocken und lasse es an der Luft trocknen. Bitte keine Haartrockner – übermäßige Hitze kann das Leder verformen und beschädigen und dein elegantes Portemonnaie in etwas verwandeln, das aussieht, als hätte es eine Wüstenwanderung überstanden.

Rotation ist der Schlüssel

So wie du, nicht jeden Tag das gleiche Hemd tragen würdest (hoffen wir), solltest du nicht ständig den einen Lederartikel tragen. Rotiere zwischen deinen Gürteln, Taschen und Geldbörsen, um ihnen eine Pause zu gönnen und um vorzeitigen Verschleiß vorzubeugen. Außerdem ist es eine gute Ausrede, deine Sammlung zu erweitern.

ERWEITERE DEINE SAMMLUNG

Schnelle Tipps:

  • Teste jedes Produkt punktuell: Bevor du einen Reiniger oder eine Spülung verwendest. Führe einen punktuellen Test an der am wenigsten sichtbaren Stelle deines Artikels durch. Sicher ist sicher.
  • Vermeide direkte Sonneneinstrahlung: So wie die Sonnenstrahlen deiner Haut schädigen können, können sie auch Leder ausbleichen und beschädigen. Bewahren es nicht auf der Fensterbank auf.
  • Halten scharfe Gegenstände fern: Schlüssel und Leder sind keine Freunde. Halte scharfe Gegenstände fern, um Kratzer zu vermeiden.

Bei der Pflege deines Leders geht es nicht nur um die Wartung; Es geht darum, die Handwerkskunst und das Erbe jedes Stücks zu respektieren, ganz zu schweigen von der Herkunft der Haut. Mit diesen einfachen Schritten hält dein Lederprodukt nicht nur länger, sondern entwickelt auch eine ganz eigene Patina. Nimm dir die Zeit, dein Leder zu pflegen, und es wird sich mit Stil und Haltbarkeit zurückzahlen.

Finde es heraus wie du Gerüche aus deiner Ledertasche entfernen kannst.

1 5 tipps zur pflege von leder1.1 Reinige und pflege bestimmte lederprodukte1.2 Reinigung bestimmter lederarten

Reinige und pflege bestimmte Lederprodukte

Taschen

Pflege:

  • Zum Schutz vor Staub und Kratzern in einem Staubbeutel oder Kissenbezug aufbewahren.
  • Mit Papier gefüllt aufbewahren, um die Form beizubehalten.
  • Bewahre eine Packung Kieselgel darin auf, um Feuchtigkeit und Gerüche zu vermeiden.
  • Vermeide übermäßige Sonneneinstrahlung und extreme Temperaturen.

Reinigen:

  • Oberflächenverschmutzungen mit einem weichen, feuchten Tuch abwischen.
  • Verwende einen speziellen Lederreiniger für eine gründlichere Reinigung.
  • Regelmäßig mit Talg pflegen, um Austrocknung und Rissbildung zu verhindern.

Handschuhe

Pflege:

  • Flach hinlegen oder aufhängen, um die Form zu bewahren.
  • Bei Nässe vor direkter Hitze trocknen.
  • Mit Lederpflegemittel behandeln, um die Geschmeidigkeit zu erhalten.

Reinigen:

  • Benutze eine weiche Bürste um den oberflächlichen Schmutz zu entfernen.
  • Tupfend mit einem feuchten Tuch und einem milden Lederreiniger punktuell reinigen.
  • Vor der Lagerung an der Luft trocknen lassen.

Gürtel

Pflege:

  • Hänge es auf oder rolle es locker zusammen, ohne es zu verbiegen, um Verformungen zu vermeiden.
  • Von feuchten Umgebungen fernhalten.
  • Pflege das Leder regelmäßig, um die Qualität zu erhalten.

Reinigen:

  • Mit einem weichen Tuch oder einer Bürste abstauben.
  • Trage bei Flecken eine kleine Menge Lederreiniger auf.
  • Zum Schluss eine Lederpflege auftragen, um den Glanz wiederherzustellen und zu schützen.

Uhrenarmbänder

Pflege:

  • Vermeide längere Einwirkung von Wasser und direkte Sonneneinstrahlung.
  • Vor dem Schlafengehen entfernen, um Verschleiß zu reduzieren.
  • Verwende zum täglichen Abwischen ein weiches Tuch, um Körperöle und Schweiß zu entfernen.

Reinigen:

  • Oberflächenverschmutzungen vorsichtig mit einem feuchten Tuch und milder Seife abwischen.
  • Verwende für Spalten und schwer zugängliche Stellen eine weiche Bürste.
  • Gut an der Luft trocknen lassen.

Andere Lederprodukte

Pflege:

  • An einem gut belüfteten Ort aufbewahren, um Schimmel und Mehltau vorzubeugen.
  • Vor direkter Sonneneinstrahlung und Wärmequellen schützen.
  • Verwende Schutzsprays oder -cremes für Wasser- und Fleckenbeständigkeit.

Reinigen:

  • Regelmäßig mit einem Mikrofasertuch abstauben.
  • Verschüttete Flüssigkeiten sofort abtupfen und anschließend mit einem milden Lederreiniger reinigen.
  • Nach der Reinigung pflegen, um das Leder weich zu halten und Risse zu vermeiden.

Teste den Reiniger und Pflegemittel immer an einer kleinen, unauffälligen Stelle, um sicherzustellen, dass das Leder nicht verfärbt. Regelmäßige Pflege und schonende Reinigung tragen dazu bei, dass deine Lederartikel ein Leben lang halten.

Reinigung bestimmter Lederarten

Beeinflusst die Art des Leders, wie man es reinigen oder pflegen sollte?

Ja, verschiedene Lederarten erfordern aufgrund ihrer unterschiedlichen Texturen und Oberflächen spezifische Pflegemethoden.

Was ist bei der jeweiligen Lederart wichtig?

Vollnarbenleder: Verwende sanfte Reinigungsmittel und Pflegemittel; Vermeide übermäßige Feuchtigkeit.

Top-Grain-Leder: Kann sanft abgewischt und gepflegt werden; widerstandsfähiger gegen Flecken.

Wildleder/Nubuk: Erfordert eine weiche Bürste zum Reinigen; Vermeide Wasser und verwende spezielle Wildlederschutzmittel.

Lackleder: Mit einem feuchten Tuch abwischen; Verwende bei Flecken Lacklederreiniger. Vermeide Öle oder Spülungen, die den Glanz trüben können.

Jetzt weißt du alles, was du wissen musst, um dein Leder sauber zu halten und sicherzustellen, dass es über Generationen hinweg hält. Und im Zweifelsfall wende dich an einen Fachmann.

Neueste Artikel